Psychologische Beratungsgespräche helfen individuelle Entwicklungsprozesse anzuregen und begünstigen deren Verlauf. So können aktuelle Lebenskonflikte aus allen Lebensbereichen wie Liebe, Partnerschaft, Beruf, Familie und Erziehung mit Hilfe psychologischer Lehr- und Beratungsgespräche auseinandergesetzt und behoben werden.

 

Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner erkennen in solchen Beratungsprozessen ihre individuellen Lebenszusammenhänge, die für das Verständnis grundlegend sind. Dadurch gewinnt die Person jene Urteilskraft, um einen Lebenskonflikt besser handhaben zu können. Psychologie ermöglicht – so die anschauliche Erfahrung – unentdeckte Einsichten über unbewusste Gefühlsreaktionen und Verhaltensweisen. Gleichzeitig erfährt das subjektive Bewusstsein eine Präzisierung und Stärkung, was jedem Beziehungsverhalten förderlich ist.

Der Beratungsprozess

Jeder Versuch, persönliche Lebenskonflikte zu klären, verspricht Verbesserung. Der psychologische Beratungsprozess ist ein offener Pfad, um Lebensschwierigkeiten, um ungeklärte Fragen weiter zu verfolgen. So werden Sachverhalte deutlich, die sich im lebensgeschichtlichen Kontext über Jahre herausgebildet haben. Seelische Ausdrucksweisen unterliegen derselben psycho-physischen Dynamik, wie alle übrigen Formen von physischen Unbehagens. Auch seelische Verstimmungen, seien sie noch so hartnäckig, können mit der erforderlichen Zuwendung behoben werden. Bei einem solchen Klärungsprozess behält der Gesprächspartner seine einzigartige Persönlichkeit; er gewinnt Einsicht und Verständnis in das komplexe Gefüge von Lebenskonflikten, über seine Individualität und den psychologischen Betrachtungen. Resultat: Gefühlsreaktionen und Verhaltensweisen finden neue Möglichkeiten fürs Leben.

 

Innerhalb dieses dialogischen Beziehungsverhältnisses, das die gezielte Einflussnahme intendiert, behalten die Gesprächsteilnehmer ihre uneingeschränkte Eigenverantwortung. Der Beratungsprozess in Form eines kontinuierlichen Gedankenaustausches setzt beim Menschen einen umfassenden Lern- und Bewusstseinsprozess in Gang.

 

Unsere Aufgabe als Beratungspsychologen besteht darin, unsere Gesprächspartner in ihren Anliegen präzise zu erfassen und zu verstehen. Die Gesprächsführung folgt dieser Forderung: sie analysiert, erklärt und informiert. Mit dieser Arbeitsweise versuchen wir mögliche Zusammenhänge verständlich zu machen, oder – anders formuliert – zu dolmetschen.

Der Erlebnisbericht eines Vaters illustriert einen solchen psychologischen Beratungsprozess. [Fortsetzung ...] »